Privacy policy

Datenschutzerklärung

Die Berufsträger des Teams BDC Studio Legale, mit Kanzleisitz in Via Nazionale 172, 00184 – Rom (IT) und in der Via Margaritone, 3, 52100 – Arezzo (IT), als jeweils Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten (im Folgenden der “Verantwortliche”), teilen Ihnen gemäß der EU-Verordnung Nr. 679/2016 (im Folgenden “DS-GVO”) und der ebenfalls anwendbaren nationalen Gesetze zum Datenschutz (im Folgenden „Datenschutzgesetze“) mit, dass Ihre personenbezogenen Daten mit folgenden Modalitäten und für folgenden Zwecke bearbeitet werden: 

1. Gegenstand der Verarbeitung 

Der Verantwortliche verarbeitet die folgenden, identifizierenden und nicht sensiblen, personenbezogenen Daten (insbesondere Name, Vorname, Firmenname, Adresse, E-Mail etc. – im Folgenden die "Personenbezogenen Daten" oder "Daten"), die von Ihnen freiwillig mitgeteilt wurden, z.B. während der Kontaktanfragephase (auch durch Webformular), zum Zwecke von Kostenvoranschlägen, bei Newsletter- Anfragen, für die Vertragsunterzeichnung mit dem Verantwortlichen und/oder bei Anfrage von professionellen Dienstleistungen der Verantwortlichen. 

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung 

Ihre personenbezogenen Daten werden für die folgenden Zwecke und aufgrund folgender Rechtsgrundlagen verarbeitet:

2.1. Ohne Ihre vorherige Einwilligung, in Bezug auf die folgenden Dienstleistungszwecke:

2.1.1) Die Durchführung des Vertrages und/oder die Erfüllungvorvertraglicher Pflichten, insbesondere: 

o  die Bearbeitung von vertraglichen und vorvertraglichen Beziehungen; 

o  die Bearbeitung einer von Ihrer Seite gestellten Kontaktanfrage, welche über die Ihnen zur Verfügung stehenden Kanäle eintrifft, wie z.B. durch E-Mail und/oder Kontaktformular und/oder Website; 

o  die Bearbeitung der über die spezifische E-Mail-Adresse oder über die Website eingereichten Bewerbungen; 

o  die Erstellung eines Angebotes und die Durchführung des Vertrages; 

o  die Bearbeitung von Zahlungseingängen und die Vornahme von Zahlungen; 

2.1.2) Die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen durch den Verantwortlichen, wie: 

o  die Einhaltung der Verpflichtungen, die sich aus Gesetzen, Verordnungen oder nationalen und gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften ergeben oder von den zuständigen Behörden auferlegt werden; 

o  die Erstellung und Bearbeitung von Steuererklärungen und den damit verbundenen Verpflichtungen; 

o  die Buchführung und die damit verbundenen Verpflichtungen; 

2.1.3) Die Verfolgung berechtigter Interessen des Verantwortlichen, insbesondere: 

o   zur Ausübung der Rechte des Verantwortlichen vor Gericht und die Führung eventueller Rechtsstreitigkeiten; 

o   die Prävention und Verhinderung von Straftaten;  zur Bonitätsprüfung und zur Betrugsbekämpfung; 

2.2. Nur mit Ihrer vorherigen Einwilligung, in Bezug auf die folgenden Kommunikationszwecke:

o  Information durch Briefe und/oder Telefonanrufe, E-Mails, Social-Media Benachrichtigungen und Newsletter über Aktionen, berufliche Aktivitäten, Workshops und Veranstaltungen, welche von der Verantwortlichen organisiert werden. 

3. Modalitäten der Verarbeitung 

Die Verarbeitung Ihrer Daten wird, in papier- und elektronischer Form, durch Erhebung, Eintragung, Organisation, Speicherung, Konsultation, Verarbeitung, Bearbeitung, Auswahl, Entnahme, Vergleich, Gebrauch, Verbindung, Sperrung, Mitteilung, Löschung und Vernichtung der Daten durchgeführt. 

4. Cookie policy. 


Soweit diese Internetseite sogenannte technische Cookies verwendet, dienen diese dem Surfen auf einer Internetseite oder der Ausführung der vom Nutzer angefragten Dienstleistung. Sie werden nicht für weitere Zwecke verwendet. Ohne den Rückgriff auf diese Cookies könnten einige Funktionalitäten ggfs. nicht ausgeführt werden oder wären womöglich komplexer und/oder anfälliger.

5. Aufbewahrung der Daten 

Der Verantwortliche wird die personenbezogenen Daten für den Zeitraum verwenden, der für die Erfüllung der unter § 2 genannten Zwecke erforderlich ist, und in jedem Fall hinsichtlich der Dienstleistungszwecke nicht länger als 10 Jahre seit der Beendigung des Vertragsverhältnisses und hinsichtlich der Kommunikationszwecke nicht länger als 2 Jahre seit der Datenerhebung, jedenfalls für die Dauer bis zur gesetzlich vorgeschriebenen Verjährungsfrist. 

6. Datenzugang 

Ihre Daten dürfen für die oben genannten Zwecke folgenden Personen zugänglich gemacht werden: 

o  Arbeitnehmern und/oder Mitarbeitern der Verantwortlichen, in ihrer Eigenschaft als mit der Datenverarbeitung Beauftragte und/oder interne Auftragsverarbeiter und/oder Systemadministratoren; 

o  Mitglieder/Berufsträger des Netzwerks des Teams BDC Legal und/oder andere Unternehmen, die im Auftrag der Verantwortlichen Outsourcing-Aktivitäten durchführen und die Daten als externe Auftragsverarbeiter verarbeiten (z.B. Kreditinstitute, Fachfirmen, etc.); 

o  Dritten (z.B. Buchhalter, Lohnbuchhalter, Arbeitsberater, Gesundheitsdienste, Sozialversicherungsanstalten und -fonds, Zusatzgesundheitsvorsorgeanstalten, auch auf Unternehmensebene, Kreditanstalten, Vermittlungsagenturen, Arbeitgeberverbände, Freiberuflern, etc.), welche Outsourcing-Tätigkeiten für die Verantwortliche durchführen und welche in ihrer Eigenschaft als externe Auftragsverarbeiter die Daten verarbeiten. 

7. Weitergabe der Daten 

Ihre Daten dürfen ohne Ihre vorherige Zustimmung den Kontrollorganen, der Polizei, den Justizbehörden, dem Finanzministerium, den Steuerbehörden, den Ministerien und zuständigen Behörden, den lokalen Behörden (Regionen, Provinzen, Gemeinden), den regionalen und provinzialen Finanzgerichten, auf explizite Anfrage dieser, weitergegeben werden. Diese Rechtssubjekte werden in ihrer Eigenschaft als autonome Verantwortliche die Daten zu institutionellen Zwecken während Ermittlungen und Kontrollen verarbeiten. 

Ihre Daten dürfen außerdem an Dritte weitergegeben werden (z.B. Partner, Freiberufler, usw.), die als autonome Verantwortliche die Daten zwecks der mit den obigen Zwecken verbundenen Tätigkeiten verarbeiten werden. 

8. Übermittlung der Daten 

Ihre Daten dürfen nicht verbreitet werden, aber sie dürfen für die oben genannten Zwecke auch in Länder außerhalb der EU übermittelt werden, z.B. an Mitglieder des Networks von BDC Legal für Dienstleistungszwecke. Um ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten, wird die Übermittlung der Daten in Drittländer aufgrund der Angemessenheitsentscheidungen der Europäischen Kommission oder durch die Umsetzung der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission seitens des Verantwortlichen, durchgeführt. 

9. Datenmitteilung 

Die Datenmitteilung für Dienstleistungszwecke ist zwingend erforderlich: diese Daten sind für das Verhältnis mit dem Verantwortlichen notwendig. Sie können aber entscheiden, die Daten nicht mitzuteilen, für diesen Fall kann das Verhältnis mit dem Verantwortlichen nicht errichtet oder fortgeführt werden.

Die Mitteilung der Daten für Kommunikationszwecke ist freiwillig: die Nichtmitteilung dieser Daten verhindert nicht die Nutzung der Dienstleistungen des Verantwortlichen. Sollten Sie sich entscheiden, die Daten nicht mitzuteilen, werden Sie Informationen betreffend Aktionen und Angebote des Verantwortlichen nicht erhalten können. 

10. Rechte der Betroffenen 

Als Betroffene/r, dürfen Sie in jedem Moment, vorbehalten gesetzlicher Ausnahmen, die folgenden Rechte ausüben: 

o  eine Bestätigung über das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein Ihrer personenbezogenen Daten, auch falls diese noch nicht registriert wurden, sowie deren Kommunikation in verständlicher Form erhalten;

o  eine Mitteilung über das Folgende und, falls anwendbar, eine Kopie davon erhalten: a) die Herkunft und Kategorie der personenbezogenen Daten; b) die angewandte Handlungsweise, im Falle der Verarbeitung durch elektronische Mittel; c) den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung; d) die Kenndaten der Verantwortlichen und der Auftragsverarbeiter; e) die Personen sowie die Personenkategorien, an welche die personenbezogenen Daten weitergegeben werden dürfen, oder welche diesen zur Kenntnis gebracht werden können, insbesondere wenn diese außerhalb der EU ansässig oder internationale Organisationen sind; f) wenn möglich, die Dauer der Aufbewahrung der Daten oder die Kriterien der Bestimmung dieses Zeitraums; g) das Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, und in diesem Fall der angewandten Logik, der Bedeutung und der voraussichtlichen Folgen für Sie; h) das Vorhandensein angemessener Garantien für den Fall, dass Daten an ein Land außerhalb der EU oder an eine internationale Organisation übermittelt werden; 

o  unverzüglich die Aktualisierung und Richtigstellung unrichtiger Daten oder, im Falle Ihres Interesses, die Ergänzung unvollständiger Daten zu erwirken; 

o  das Recht zum Widerruf der Einwilligung jederzeit ohne Hindernisse und möglicherweise durch dieselben Mittel, die für die Einwilligung benutzt wurden, auszuüben; 

o  die Löschung, Anonymisierung oder Blockierung von Daten, wenn möglich, zu erhalten: a) welche rechtswidrig verarbeitet wurden; b) deren Speicherung im Verhältnis mit dem Zweck der Erhebung oder der nachfolgenden Verarbeitung nicht notwendig ist; c) im Falle eines Widerrufs der der Verarbeitung zugrundeliegenden Einwilligung und bei Fehlen einer anderen Rechtsgrundlage; d) im Falle, dass Sie sich der Verarbeitung widersetzt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe zur Fortsetzung der Verarbeitung vorliegen; e) im Falle der Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung; f) im Falle von Daten von Minderjährigen. Der Verantwortliche kann die Löschung nur in den folgenden Fällen verweigern: a) Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit; b) Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, Erfüllung einer im öffentlichen Interesse ausgeübten Pflicht oder Ausübung einer behördlichen Befugnis; c) Gründe des öffentlichen Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit; d) Speicherung im öffentlichen Interesse, zur wissenschaftlichen oder historischen Forschung oder zu statistischen Zwecken; e) Ausübung eines Rechts vor Gericht; 

o  die Einschränkung der Verarbeitung zu bewirken im Falle von: a) Anfechtung der Richtigkeit der persönlichen Daten; b) unrechtmäßige Verarbeitung durch die Verantwortliche, um deren Löschung zu verhindern; c) Ausübung Ihres Rechts vor Gericht; d) Überprüfung des eventuellen Vorrangs der berechtigten Gründe der Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person; 

o  die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, falls die Verarbeitung auf automatisiertem Wege erfolgt, ungehindert und in einem strukturierten Format, von allgemeinem und lesbarem Gebrauch zu erhalten, um diese an eine andere Verantwortliche zu übermitteln oder - soweit technisch möglich - die direkte Übermittlung von dem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen zu bewirken; 

o   sich teilweise oder vollständig, zu widersetzen: a) aus berechtigten Gründen, die mit Ihrer Situation in Verbindung stehen, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten; b) gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Zusendung von Kommunikationsmaterialien, durch den Einsatz automatisierter Anrufsysteme ohne Beitrag eines Betreibers per E-Mail und/oder herkömmlicher Kommunikationsmethoden per Telefon und/oder Papierpost; 

o   Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen. 

In den oben genannten Fällen wird der Verantwortliche, sofern notwendig, Dritte, denen Ihre personenbezogenen Daten übermittelt wurden, informieren, für den Fall, dass Sie Ihre Rechte ausüben, unter Ausnahme besonderer Fälle (z.B. in denen sich eine solche Maßnahme als unmöglich erweist oder den Einsatz von Mitteln erfordert, welche in einem offenkundigen Missverhältnis zum geschützten Recht stehen). 

11. Ausübung der Rechte 

Sie können jederzeit Ihre Rechte ausüben: Per Einschreiben mit Rückschein an die Adresse der Verantwortlichen;  Per Email an die individuellen PEC Email Adressen der Verantwortlichen, die auf der Webseite www.bdclegal.it unter “Team” angegeben sind, oder auch per Telefon unter +39.06.69924591. 

12. Verantwortliche und Auftragsverarbeiter 

Die Verantwortlichen, die externen/internen Auftragsverarbeiter und Data Protection Officer sind die jeweils beauftragten Berufsträger des Teams BDC Studio legale, die auf der Website www.bdclegal.it näher bezeichnet werden, und denen die Daten mitgeteilt werden.

Sie können unter der Tel. Nr. +39.06.69924591 (Rom) oder per Email, entweder die auf der Webseite (Team) jeweils individuelle Email-Adresse oder auch die allgemeine Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktiert werden.